MEINE GESCHICHTE

Mein Name ist Elif Lisa Hakçobanı

Ich bin diplomierte Ganzheitliche Kunsttherapeutin, zertifizierte Trainerin in der Erwachsenenbildung und begleite primär Frauen auf ihrem Weg zu ihrer ganz persönlichen mentalen Kompetenz im Umgang mit Geld.

Mein Weg zu einem bewussten Umgang mit Geld, begann, als ich etwa 6 oder 7 Jahre alte war. Ich rannte mit einer Spardose ins Kinderzimmer, setzte mich auf den Teppich und leerte mein ganzes gespartes Geld auf den Boden um es zu zählen. Was für ein Vergnügen, die vielen klirrenden Münzen eins nach dem Anderen durch die Hände gleiten zu lassen! Groschen über Groschen und vereinzelt sogar mal ein Schilling. So viel Geld!

Plötzlich hörte ich Mamas besorgte Stimme: ”Elif, wasch´ dir die Hände! Geld ist schmutzig!”. Ich weiß noch ganz genau, dass ich mir damals dachte: ”Die Groscherl glänzen doch, das glaub´ ich nicht.” Man kann sich denken, dass ich natürlich nicht Händewaschen gegangen bin. Ein kindlicher Versuch das Wissen der Mutter zu übertrumpfen. Doch das hat sich ordentlich gerächt. Schon am Abend bekam ich Bauchschmerzen und hässlichen Durchfall. Ich muss sagen, dass mich das als Kind dann schon beeindruckt hat. So sehr, dass ich es viele Jahre tunlichst vermieden habe, direkt Geld anzugreifen geschweige denn einen Job anzunehmen, wo ich im direkten Geldkontakt stehen könnte. Ein Geschehen in der Kindheit hat sich als Prägung in meine Geschichte gebrannt. Der Gedanke, Geld ist schmutzig, war wohl hinderlich für mich. Es führte unbewusst dazu, dass der Satz auch im Zusammenhang mit der Idee, dass rund um Geld schmutzige Dinge passieren. Geld ist schmutzig im übertragenen Sinn.

Ich muss gestehen, ich wasche mir noch immer die Hände, nach dem ich Geld berührt habe. Aber was wirklich wesentlich ist, ist, dass ich begriffen habe, dass es die Menschen sind die etwas mit Geld machen. Das kann nun “schmutzige” Auswirkungen haben. Oder eben was Gutes bewirken. Geld ist einfach nur Geld. 

Dennoch sind da die Prägungen, unser Umfeld, die Glaubenssätze die unbewusst auf uns wirken. Irgendwann habe ich mir dann überlegt, dass ICH ja die Hauptrolle in meinem Leben spiele. Daher möchte ich proaktiv mein Leben gestalten. Ich möchte nicht durch unnütze oder gar blockierenden Glaubenssätzen in meiner Entwicklung stehen bleiben. 

 

Elif in 4 Wörtern:

begeistert

Geld als meine Leidenschaft. Mein glühendes Interesse “Geld und seine Auswirkungen” zu verstehen, veranlasst mich mit sprühender Freude Bücher zu lesen und immer mehr darüber erfahren zu wollen. Die Begeisterung für Finanzen hat mein innewohnendes Potenzial an schöpferischer Kraft so in Bewegung gesetzt, dass ich in den letzten Jahren innerlich enorm gewachsen bin. 

 

einfühlsam

Ich kann mich gut in andere Menschen und Situationen hineinversetzen. Das ermöglicht mir die Bedeutung und Beweggründe meiner Mitmenschen besser zu erfassen und zu verstehen. Mit dieser Offenheit begegne ich Anderen aufmerksam, interessiert und vorurteilsfrei.

 

dankbar

Als Jugendliche habe ich meine abendlichen Gebete und Bitten oft mit meiner Dankbarkeit für das Gute in meinem Leben begonnen. Danach habe ich meist schon vergessen, worum ich eigentlich bitten wollte. Ich habe mich offenbar innerlich satt und zufrieden gefühlt. So ist es auch heute noch, wenn ich aus dem Fenster schaue und den Himmel betrachte, läuft mein Herz über vor Glück und Dankbarkeit für das Schöne und Gute in meinem Leben. 

 

authentisch

Ich handle und präsentiere mich so, wie es meinem eigenen Wesen und meinen Werten entspricht. Ja, es gelingt mir nicht immer. Ich befinde mich noch auf dem Entwicklungsweg zu mehr Selbstvertrauen. Ich bleibe jedoch sanftmütig und beständig daran. 

Was, wenn Drama naht und alles ganz furchtbar ist? Manchmal nehmen mir Tränen den Druck. Oder es gelingt mir folgendes aus meinem Erste-Hilfe Koffer auszupacken: HUMOR. Ich liebe es über mich herzhaft zu lachen und das kann schon mal in einem Lachkrampf ausarten. (Ton kneten, kritzeln oder tanzen sind auch ganz hilfreiche Tools, die mir Erleichterung bringen.)

Wovon hätte ich gerne mehr?

Ich wäre gerne ordentlicher.

QUALIFIKATIONEN

Dipl. ganzheitliche Kunsttherapeutin

TÜV-zertifizierte Trainerin für Erwachsenenbildung

Geld & Wert Coaching

€FDL Finanzführerschein

Dipl. Fotografin, Dipl. Doula

Matura am MODUL (Hotel- & Tourismusschule)

ERFAHRUNG

langjährige Erfahrung in Administration, Organisation und Troubleshooting
als Kundenbetreuerin bei der AUA,
langjährige Berufserfahrung (seit 2008) als Kunsttherapeutin mit Kindern,
Frauen und psychisch erkrankten Erwachsenen,
Aufbau und Leitung der Gemeinschaftspraxis am Spittelberg,

Fotografin auf der Geburtenstation der Universitätsklinik Tulln,

Ausstellungserfahrung mit eigenen Kunstwerken

 

 
 
 
Was Kund*innen über meine Arbeit mit mir sagen
Stapel von Münzen

“Danke, Elif, für diese wertvolle Stunde. Du hast allem, was da war, so schön Raum gegeben. Unbedingte Empfehlung!”

F. S. (Dance Movement Psychotherapist | Psychologin)

ELIF.MACHT.WAS.

Impulsletter abonnieren?

©2021 Geld.Macht.Was. Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB | Widerrufsbelehrung